Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier finden Sie weitere Informationen: Datenschutzerklärung
OK

Rund um Ihre OP

Wir führen operative Eingriffe im DRK Krankenhaus Clementinenhaus und in der Eilenriede Klinik durch. Hier arbeiten wir mit festen Anästhesie-, Physiotherapie- und Pflegeteams zusammen.

Wir verlieren nie den Respekt vor einem operativen Eingriff, sei er noch so perfekt durchgeführt. Wir prüfen stets alternative Möglichkeiten und nennen diese dem Patienten ausdrücklich. Daher empfehlen wir nur 30% der Patienten in unseren Sprechstunden tatsächlich eine Operation.

Operationen stellen große Anforderungen an Können und Fachwissen. Bei uns können Sie sicher sein, dass jeder Eingriff von einem äußerst erfahrenen Facharzt durchgeführt wird, den Sie persönlich kennen. Es gibt keine ´Übungsoperationen´ für Assistenzärzte. Unsere Komplikationsrate ist extrem gering.

Hinsichtlich Hygiene und Infektionsprophylaxe legen wir größten Wert auf die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten. Unsere Kooperationspartner sind Dr. Mai, Krankenhaushygieniker am Nordstadt-Krankenhaus, und PD Dr. A. Trampuz, Orthopädische Infektiologie an der Chartité Berlin. Im Rahmen der präoperativen Vorbereitung wird jeder Patient einem MRSA-Test unterzogen. Alle Eingriffe erfolgen in klimatisierten Operationssälen. Das OP-Team ist erfahren und eingespielt, was die Operationszeit senkt und das Risiko vermindert.

Wir haben Ihnen einige Informationen zu Ihrem Aufenthalt in der Eilenriede Klinik zusammengestellt. Für Informationen zum Clementinenhaus wenden Sie sich bitte dort an die Patientenaufnahme: Tel. +49 (0) 511 33 94 0.

 

Vor der Operation

Sie haben mit Ihrem Arzt Ihre geplante Operation besprochen und einen Operationstermin in der Eilenriede Klinik festgelegt.

Was ist vor der Operation zu beachten?

Am Aufnahmetag

Bitte bringen Sie die folgenden Dinge bzw. Unterlagen am Aufnahmetag mit:

  • Die bereits erhaltene Patientenmappe
  • Versichertenkarte (sowohl gesetzlich als auch privat Versicherte - falls vorhanden)
  • Ggf. Bescheinigungen über Zusatzversicherungen
  • Stationäre Einweisung vom Haus- oder Facharzt bei stationärer Behandlung

Gut zu wissen...

Die Zimmer verfügen teilweise über Safes. Falls nicht, können Sie Ihre Wertsachen an der Rezeption einschließen lassen.

TV und WLAN sind auf Wunsch verfügbar, TV wird Ihnen separat in Rechnung gestellt.

Die Parkplatzsituation ist leider im Umkreis der Klinik angespannt. Wenn Sie allerdings genug Zeit für die Parkplatzsuche einplanen oder Glück haben, schnell einen freien Platz zu finden, parken Sie kostenlos (Ausnahme: einige Plätze in der Uhlemeyerstraße). Ansonsten empfehlen wir das Parkhaus unter der Raschplatzhochstraße. Mehr Infos finden Sie hier.

Es gibt keine festen Besuchszeiten, jedoch bitten wir darum, Ruhezeiten zu berücksichtigen. Die Eingangstür zur Klinik ist von 8.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Sollten Sie außerhalb dieses Zeitraumes Besuch erwarten, sagen Sie bitte dem Pflegepersonal Bescheid.

In der Regel können unsere Patienten mindestens bis 7.00 Uhr morgens schlafen, um 7.30 Uhr wird das Frühstück serviert. Mittagessen gibt es um 11.30 Uhr, Kaffee und Kuchen zwischen 14.30 und 15.00 Uhr und Abendessen um 17.30 Uhr.

Je nach Anreisezeit nehmen Sie an den Mahlzeiten teil, Abendessen wird auch außerhalb der festen Zeit serviert.

Die klinikeigene Küche bereitet Ihnen auf Wunsch z.B. vegetarische, diätische oder Mahlzeiten nach religiösen Vorgaben zu.

News

Hannover, 21. und 22. Juni 2019
9. Internationaler Schulter-Prothesenkurs der go:h im Juni

Am 21.-22. Juni 2019 findet der mittlerweile 9. Internationale Schulterprothesekurs („RSA Kurs") der go:H statt. An zwei Tagen werden internationale Teilnehmer aus mehr als …

Erneut Ärzte der go:h auf der Focus-Ärzteliste

Erneut wurden auch 2019 die Ärzte der go:h auf Basis einer unabhängigen Datenerhebung als Top Mediziner ausgezeichnet. Prof. Lobenhoffer und Dr. Tröger werden im Bereich …

PD Dr. Jens Agneskirchner Live Operateur in Frankreich

Vom 06. - 08. Juni 2019 war PD Dr. Agneskirchner erneut zum „Annecy Live Surgery 2019" (Dr. Laurent Lafosse) eingeladen, einem alle 2 Jahre stattfindenden „Woodstock" …

PD Dr. Agneskirchner als Experte auf interaktiven Winglet-Fortbildungsevent

„Insights from the or – Erkrankungen des Schultergelenkes" lautete das Thema des Live-Events am 28.5 auf Winglet – einer Online-Plattform für kurzweilige, effiziente …

Prof. Lobenhoffer wieder in China

Vom 12. bis 13. April war Prof. Lobenhoffer erneut in China aktiv. Er war internationaler Präsident und Ehrengast einer großen Tagung zu gelenkerhaltenden …

Oxford-Kurs in Hannover

Vom 28. bis 29. März 2019 fand der 13. Oxford-Kurs in Hannover statt. Es handelt sich dabei um den offiziellen Schulungskurs für Chirurgen, welche die Technik der …

Unser neuer Film gibt anschaulich darauf Antworten
Wie funktioniert eine inverse Schulterprothese?

Eine geniale Idee – was das Besondere an dieser Schulterprothese ist und was es mit dem Begriff „invers" auf sich hat erfahren Sie hier: www.g-o-hannover.de/kompetenz …

Paris, 14. bis 16. Februar 2019
PD Dr. Agneskirchner Referent auf dem internationalen Kongress zur Schulterprothetik in Paris

Pariser Kongress für Schulterprothetik Publikum

Dr. Agneskirchner war vom 14.2.-16.2.19 eingeladener Referent und Mitglied der Faculty beim „Paris Shoulder Course – Current concepts in Shoulder Arthroplasty".
Er …