zurück

Patientenforum Hüftgelenk
„Arthrose des Hüftgelenks
- was kann man tun?“

Entsprechend unserem Ziel, jedem Patienten die bestmögliche Therapieoption zu bieten, fand am 24. September 2020 eine Informationsveranstaltung der go:h zum Thema „Arthrose des Hüftgelenks – was kann man tun?" in den Räumen des Dormero Hotels in Hannover statt.

Informationsveranstaltung der go:h zum Thema „Arthrose des Hüftgelenks – was kann man tun?“

Unter der Moderation von Prof. Phillip Lobenhoffer ( go:h) referierten Frau Dr. Cornelia Decker (MVZ am Emmichplatz), Kai Stimpel (Physiotherapie Langenhagen) und Prof. Thilo Flörkemeier ( go:h) rund um das Thema „Arthrose des Hüftgelenks".

Hierbei wurden sowohl konservative, physiotherapeutische sowie operative/minimal-invasive Methoden zur Behandlung der Hüftarthrose erläutert und unter reger Beteiligung der Teilnehmer diskutiert.

Prof. Phillip Lobenhoffer (go:h)Prof. Thilo Flörkemeier (go:h)Das breite Spektrum der verschiedenen gelenkerhaltenden und gelenkersetzenden Operationsverfahren wurden anschaulich durch die Hüft-Spezialisten der go:h vorgestellt: Arthroskopische Verfahren, Knorpeltherapien, Weichteileingriffe, Knochenkorrekturen (Osteotomien), und Vollprothetik des Hüftgelenks. Der Schwerpunkt lag auf der Therapie der fortgeschrittenen Arthrose durch den Gelenkersatz. Die Zuhörer wurden ausführlich über die Abläufe der Diagnosestellung, der OP, des stationären Aufenthaltes und die Zeit der Rehabilitation informiert. Aufgrund unserer Spezialisierung und langjährigen Erfahrung kann jeder Patient bei uns sicher sein, nach den besten anerkannten Standards beraten und behandelt zu werden.

Das interessierte Publikum hatten die Möglichkeit, alle Fragen zu stellen und hautnah Hüftprothesen-Implantate zu erleben. Gleichzeitig stellten sich das DRK Clementinenhaus sowie die Eilenriedeklinik als Örtlichkeit für eine operative Behandlungen durch die go:h vor.

Zusammenfassend eine sehr runde Veranstaltung mit vielen spannenden Fakten, Fragen und Vorträgen. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den gelungenen Tag!

Kai Stimpel (Physiotherapie Langenhagen) Frau Dr. Cornelia Decker, Prof. Phillip Lobenhoffer, Kai Stimpel und Prof. Thilo FlörkemeierInformationstand Hüftprothesen-ImplantateInformationsstand Deutsches Rotes Kreuz